Link zur Startseite Dreiling Maschinenbau GmbH

Fertigstellung des horizontalen und vertikalen Fräskopfprüfstandes

9. September 2011

Die Fräskopfprüftstände ermöglichen realitätsnahe Testläufe ohne Hauptmaschine. Über verschiedene Andockplatten können Fräsköpfe jeder beliebigen RAM-Größe in der tatsächlichen Einbaulage auf den Prüfständen getestet werden. Es stehen zwölf Eingänge für Temperatursensoren zur Verfügung. Diese Sensoren werden bei den frei programmierbaren Fettverteilungs- und Dauerläufe an temperaturkritischen Stellen, wie z.B. Spindellager und Drehdurchführung, an den Fräsköpfen angebracht. Bei Überschreitung der festgelegten Grenztemperatur wird der Testlauf automatisch unterbrochen. Alle weiteren Funktionen wie z.B. WZ-Spannen, WZ-Lösen, Dichtigkeit, Kopfkühlung usw. können mit Hilfe eines eigenen Hydraulikaggregates geprüft und anschließend protokolliert werden.

Aktuelle Referenzen

edm aerotec

edm aerotec

Fertigung von hochpräzisions           Dreh- und Frästeilen mit anschließender Baugruppenmontage für Ultraleicht-Luftsportgeräte

Paul Köster

Paul Köster

Teilefertigung und gemeinsame Entwicklung automotiver Anlagen

McAirlaid´s

McAirlaid´s

Konfektionierungs- und Verpackungsanlage

DVS-Gruppe

DVS-Gruppe

Teilefertigung und Montage von Teilbaugruppen, Maschinen und Anlagen

Schiess

Schiess

Entwicklung, Konstruktion und Fertigung von Standard- und Sonderfräsköpfen, Werkzeugtransfersysteme

Union

Union

Entwicklung und Konstruktion von Sonderfräsköpfen